Dear Elise

„Dear Elise“ ist eine interaktive Szene mit Point-and-Click-Mechanik, die auf einem selbstgezeichneten Comic basiert.

In einem atmosphärischen, lebendigen Charakterportrait soll hier ein Ausblick auf den Hintergrund und den Charakter des Protagonisten gegeben werden:
Ein Auftragsmörder, der in einer kriegzerfressenden Welt das Motel, in dem er wohnt, nur für Aufträge verlassen darf und sehnsüchtig auf das Eintreffen einer Nachricht von seiner Liebsten wartet.

Hierbei soll ein gewisser Comiclook beibehalten werden, damit sich das ganze fast wie eine eigene, kleine, interaktive Comicseite anfühlt.