„European Youth Award“ + „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ geht an Masterstudent Intermedia Design

10.12.2019

Die Preisverleihung durch Staatssekretärin Claudia Dörr-Voß. Foto: u-institut William Veder

Der Gründer und Masterstudent Adrian Wegener wurde im November gleich mit zwei Preisen aus Deutschland und Europa ausgezeichnet.

Am 12. November war Adrian Wegener in Berlin, um beim Empfang im Bundeskanzleramt mit anschließenden Feierlichkeiten des Bundeswirtschaftsministeriums die Auszeichnung Kultur- und Kreativpilot entgegenzunehmen. Nur ein paar Tage später ging es nach Graz, wo ihm als Nachwuchs-Entrepreneur der European Youth Award überreicht wurde.

EYE BUILD IT CREATOR

Das von Adrian Wegener entwickelte 3D Kreativprogramm „Eye Build It Creator“ ermöglicht es, körperlich beeinträchtigten Nutzern durch intuitive Augensteuerung und eine 3D-Druckschnittstelle physische Objekte zu erstellen und sich kreativ auszudrücken. Die Anwendung ist optimiert für körperlich Beeinträchtigte, die keine Maus oder Tastatur bedienen können. Das 3D-Programm kombiniert Augensteuerung, User-Experience Design und 3D-Druck, um Inklusion, Teilhabe und therapeutische Maßnahmen zu ermöglichen. Außerdem werden durch diese Technikkombination in vielen Branchen und Fachbereichen neue barrierefreie Arbeitsplätze ermöglicht. „Mit dem Eye Build It Creator ist es Menschen, die eine körperliche Behinderung wie z. B. Querschnittslähmung haben, zum ersten Mal möglich, sich kreativ zu betätigen,“ so Wegener. „Die Idee kam mir während meines Studiums, als ich festgestellt habe, welches großes Potential in dieser Technik steckt.“

KULTUR- UND KREATIVPILOTEN

Als einziger Rheinland-Pfälzer wird Adrian Wegener Kultur- und Kreativpilot. Seit zehn Jahren werden jährlich 32 Unternehmer der Kultur- und Kreativwirtschaft für ihre zukunftsweisenden Ideen vor über 300 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Kultur und Politik mit dem Titel „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung bekommen die Titelträger Zugang zu einem individuellen Mentoring-Programm, das sie ein Jahr lang in ihrer unternehmerischen Entwicklung unterstützt. Zugleich profitieren sie vom Erfahrungsschatz eines weitreichenden Experten-Netzwerks der Kultur- und Kreativwirtschaft und der überregionalen Aufmerksamkeit durch die Auszeichnung der Bundesregierung.

Peter Altmaier, Bundeswirtschaftsminister für Wirtschaft und Energie:„Sowohl in der Entwicklung von digitalen Neuheiten, die beispielsweise den Menschen im medizinisch-therapeutischen Bereich unterstützen, alternativen Arbeitskonzepten, als auch nachhaltigen Verpackungs- und Materiallösungen und zeitgemäßen Ernährungs- und Gesundheitsprodukten: Die Kultur- und Kreativpiloten Deutschland stehen für den „Creative Impact“, der so wichtig für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft unseres Landes ist.“

EUROPEAN YOUTH AWARD

Bei der 18. Edition des European Youth Award wurde das innovative Programm Eye Build It Creator durch 20 Jurymitglieder aus unterschiedlichen europäischen Ländern als eines der vielversprechendsten Projekte aufgrund der Kreativität, digitalen Implementierung, Nachhaltigkeit und dem ökonomischen Potenzial für das Jahr 2019 ausgezeichnet. Auch hier warten auf die Titelträger ein Mentoring-Programm sowie Unterstützung durch das Netzwerk des Preises.

Birgit Kolb, European Youth Award Projektleiterin dazu (übersetzt):„Es ist wirklich beeindruckend, schlaue Anwendungen wie Eye Build It Creator zu sehen. Sie nehmen dringende gesellschaftliche Aufgaben kreativ in Angriff.“

Jetzt bewerben!
31.07.2019

Beratungen und Bewerbungsfristen Sommersemester 2020

Wenn Sie zum Sommersemester 2020 Intermedia Design studieren möchten, dann beachten Sie folgende Termine für Beratungen und Bewerbung. Details finden Sie in den Hinweisen zum Bewerbungsverfahren. Studienberatungstermine Die…

05.12.2018

GamesCom 2018 – Gemeinschaftsstand Rheinland-Pfalz

Auch in diesem Jahr war die Hochschule Trier auf der weltweit größten Messe für Computer- und Videospiele „Gamescom“ in Köln vertreten. Auf dem ersten Gemeinschaftsstand Rheinland-Pfalz wurden herausragende…

26.09.2018

Digitaler Kapitalismus: Schnittstellen von Mensch und Maschine

Die Ausstellung „LebensWert Arbeit“ im Museum am Dom, eine der drei großen Ausstellungen des Karl Marx-Jubiläumsjahres, befasst sich mit dem Spannungsfeld von Arbeitsleben und Menschenwürde. Unter dem Fokus…

21.09.2018

Intermediale Projekte bei der Illuminale 2018

Das Lichtfest Illuminale lockt in jedem Jahr Tausende in die Trierer Innenstadt, diesmal in die Kaiserthermen und den Palastgarten. Und wieder stellen Studierende der Fachrichtung Intermedia Design der…

14.09.2018

Stellenausschreibung Assistentin/Assistent 3D-Simulationen und Workflows

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Fachbereich Gestaltung folgende Stelle mit einer durchschnittlichen wöchentlichen Stundenzahl von 19 Stunden zu besetzen:   Assistentin/Assistent Der Beschäftigungszeitraum ist zunächst bis zum 31.12.2019…

Jetzt bewerben!
11.09.2018

Beratungen und Bewerbungsfristen Wintersemester 2019/20

Wenn Sie zum Wintersemester 2019/20 Intermedia Design studieren möchten, dann beachten Sie folgende Termine für Beratungen und Bewerbung. Details finden Sie in den Hinweisen zum Bewerbungsverfahren. Studienberatungstermine Die…

20.04.2018

Marx Guide – Intermedia Designer entwickeln interaktiven Stadtführer

  Zwei Touren führen zu Orten, an denen Karl Marx gelebt hat und die bedeutsam für die industrielle Revolution in Trier waren. Die Web App erlaubt es, eigenständig…

18.12.2017

Auszeichnung beim Deutschen Entwicklerpreis: Prof. Dr. Linda Breitlauch erhält Preis für ihr Lebenswerk

Der Deutsche Entwicklerpreis (DEP) ist die wichtigste Auszeichnung für herausragende Leistungen bei der Entwicklung von Videospielen aus deutschsprachigen Ländern. Im Rahmen der ausverkauften Gala im DOCK.ONE Köln wurde…

14.12.2017

Museum erfahrbar machen: Trierer Blinden-Kit-Projekt erhält Hochschulperle des Monats November

Studierende der Hochschule Trier und Mitarbeiter des Stadtmuseums haben zusammen ein crossmediales Kit für Museumsbesucher mit Sehbehinderung entwickelt. Der Stifterverband hat das einzigartige Kooperationsprojekt mit seiner Hochschulperle des…

14.11.2017

„Rette die Blunies“ nominiert für den deutschen Entwicklerpreis für „bestes soziales Engagement“

Am Tag der Deutschen Einheit 2017 beteiligen sich auch einige der größten Games-Entwickler des Landes: Die Standortinitiative GameUp! organisiert zusammen mit dem Wirtschaftsministerium den Auftritt der Branche, an…

03.11.2017

So können sich Betriebe selbst testen

Studenten an der Hochschule Trier haben einen digitalen Fragebogen entwickelt. Mit diesem Online-Check können Unternehmen nun prüfen, wie familienfreundlich sie sind. Mit einem neuen Projekt möchte das lokale…

03.11.2017

Studenten der Fachrichtung Intermedia Design gewinnen einen Red Dot Junior Award in der Kategorie Multimedia Special

„Station – An ISS Exploration“ ist Virtual Reality Exploration Game, in der sich die Spieler sich in der Raumstation ISS wieder finden. Dort können sie die Stationsmodule von…

18.09.2017

2017 Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Vorstellung der Spiele-App „Rette die Blunies!“ am Campus Gestaltung der Hochschule Trier

Der Campus Gestaltung der Hochschule Trier hatte am 6. September 2017 die Freude, Ministerpräsidentin Malu Dreyer zur Vorstellung der Spiele-App „Die Blunies“ begrüßen zu dürfen. Nach Grußworten durch…

03.07.2017

Public Art Trier: Kunst im öffentlichen Raum per Smartphone entdecken

Public Art Trier ist ein Projekt, das sich der Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Trier annimmt, um diese für ihr Publikum sichtbarer und verständlicher zu machen. Die…

23.03.2017

Mit Virtual Reality- und Mobile-Projekten auf der CeBIT

Auf der diesjährigen CeBIT, der weltweit größten Messe für IT, ist die Hochschule Trier gleich mit zwei herausragenden Exponaten vertreten, die beide aus der Fachrichtung Intermedia Design stammen:…

01.12.2016

Emil Waas: Kunst zu überleben – Website und Ausstellung

In russischer Kriegsgefangenschaft von 1945 bis 1949 malte Emil Waas in nur vier Jahren über 900 Miniaturen, die von Mitgefangenen aus den Lagern herausgeschmuggelt wurden. Damit hinterließ er…

18.11.2016

Filmz Festival – Best of Film- und Mediennachwuchsförderung

Best Of Film- und Mediennachwuchsförderung Rheinland-Pfalz 26. November 2016 | 14.30 Uhr | Gutenberg-Museum Mainz im Rahmen des FILMZ-Festival des deutschen Kinos Viele Arbeiten der Film- und Mediennachwuchsförderung…

16.11.2016

‚Konfrontarium‘ gewinnt Deutschen Multimediapreis mb21

Matthias Heintz und Jan-Henrik Walter gewinnen mit ihrer Installation „Konfrontarium“ den Sonderpreis ‚Medienkunst‘ beim Deutschen Multimediapreis mb21. Betreut wurde die Arbeit von JeongHo Park im Studiengang Intermedia Design…

28.10.2016

Mythos „Design“ – Ein Begriff und seine entgrenzte Bedeutung

30.11.2016, 18:00 Uhr Q 128, Irminenfreihof 8 Der Begriff Design ist so vieldeutig, dass seine Definition heute unmöglich scheint. Für eine neue Präzisierung bietet sich ein historischer Zugang…

26.10.2016

generator – Lichtkunst im Heizkraftwerk Trier

IMD-Masterabsolvent und Assistent JeongHo Park stellt seine interaktive Arbeit Silhouette Interference in den Ausstellungsräumen des generator der Universität Trier aus: Ausstellungseröffnung am 02. November 2016, 18:00 Uhr Universität…

27.09.2016

City Campus trifft Illuminale

Am Freitag, 30. September 2016, ab 16:00 Uhr, wird Triers Innenstadt erneut in eine bunte Wissenslandschaft verwandelt. Unter dem Motto „nächtliche Geistesblitze – Wissen schafft Licht“ präsentieren die…

25.08.2016

Stellenausschreibung: W2-Professur auf Zeit für das Lehrgebiet „Narrative Formate“

Zum 01.03.2017 ist im Fachbereich Gestaltung, Fachrichtung Intermedia Design, befristet bis zum 28.02.2020, nachfolgende Stelle zu besetzen: W2-Professur auf Zeit für das Lehrgebiet „Narrative Formate“ Rund 8.000 junge…

22.08.2016

Film in Rheinland-Pfalz – Ausstellung

Studierende der Hochschule Trier aus der Fachrichtung Intermedia Design sind mit ihren filmischen Arbeiten vertreten bei „FILM IN RHEINLAND-PFALZ“: Eine Ausstellung des Film- und Medienforums Rheinland-Pfalz im Rahmen…